AUSBILDUNG ZUM

SYSTEMISCHEN business COACH

Das Berufsbild „Systemischer Business Coach“, das wir in der Systemischen Business Coach Ausbildung vermitteln, beinhaltet die Kompetenz und stimmige Identität zum Coachen von Führungskräften, Personen mit Steuerungsfunktionen, fachbezogenen Beratern, etc., die in Unternehmen, Organisationen oder mittelständischen Gesellschaften tätig sind.

 

Daher liegt der Fokus beim Business-Coaching auf Business-relevanten Themen und Kontexten. Dabei erfolgt das Coachen auf einer Basis der inneren Haltung von Wertschätzung und Menschlichkeit unter Berücksichtigung systemischer Wirkelemente. Gleichzeitig hat der „Systemische Business-Coach“ die Kompetenz, Klienten bei persönlichen und privaten Anliegen zu begleiten.

Ebenso richtet sich die systemische Ausbildung an Personen, die in der Personalentwicklung, Personalführung, Teamentwicklung oder als Führungskraft arbeiten und durch Coaching ihre eigene Kompetenz und Persönlichkeit stärken möchten.

 

Für Menschen, die professionell als Business-Coach arbeiten möchten, ist diese systemisch umfassende Coachingausbildung auch im Rahmen eines Neu- und Quereinstiegs geeignet.


Wir sind in Tübingen einer der sechs Standorte der Coaching Akademie Berlin.

Anerkannt und zertifiziert durch die führenden Verbände


Die Business Coach Ausbildung richtet sich an Menschen, die

  • Andere bei Veränderungen,  beim Lösen von Problemen,  bei der Zielerreichung…
    unterstützen und begleiten wollen
  • eine umfassende Ausbildung genießen wollen
  • professionell als Business Coach arbeiten wollen
  • die als Neu- bzw. Quereinsteiger professionelle Coaches werden wollen
  • die praxisorientiertes Lernen der Theorie vorziehen
  • anderen Menschen wertschätzend und vorurteilsfrei begegnen
  • selbst ihre eigene Identität und Persönlichkeit stärken wollen



Ausbildungsziele

  • Wertschöpfende und Wertschätzende Grundhaltung im Coaching
  • Lösungs- und ressourcenorientiertes Denken und Handeln
  • Systemische Kompetenz durch systemisches Denken und Handeln
  • Bewusstheit für Wirkkräfte in einem System
  • Sicherheit und Flexibilität im Business-Coaching Prozess
  • Methodenvielfalt und methodische Kompetenz
  • Als Coach eine in sich stimmige Identität erleben
  • Optimale Marktpositionierung als Coach
  • Persönliche Kompetenz und Authentizität


Methoden

Die Herangehensweise und Methoden dieser professionellen Coachingausbildung sind vielfältig. Gleichzeitig sind wir daran interessiert, die Vorgehensweisen und Wirkkriterien der einzelnen Methoden zu beherrschen und respektive ihrer Herkunft einzusetzen. Wir legen Wert darauf, alle Techniken praxisnah, professionell und fundiert zu erklären und alle Fragen kompetent beantworten zu können. Genauigkeit und Flexibilität sind uns wichtig.

 

Sie lernen Methoden aus den folgenden Bereichen kennen und nutzen: 

  • Systemisches Coaching – Aufstellungsarbeit und systemische Beratung
    für Einzelpersonen und Teams - Systemisches Vorgehen im Coaching.
  • GFK – Gewaltfreie Kommunikation – nach Marshall Rosenberg
  • Systematisches Wirkmodell - nach Marcel Hübenthal
  • NLP – Neurolinguistisches Programmieren
  • Time Line Konzepte – nach Tad James und Wyatt Woodsmall
  • Lösungsfokussierte Kurzzeittherapie – nach Steve de Shazer und Insoo Kim Berg
  • Systemisches Ressourcenmodell - nach Marcel Hübenthal 


Vorgehen

Die Ausbildung beinhaltet mehr Praxis als Theorie. Das heißt, dass viele Übungen, in denen Coachingprozesse nachgestellt werden, stattfinden. Vor den Übungen werden die Interventionen in Form einer live-Demo dargestellt. Innovative und erfahrene Trainer eröffnen einen umfassenden Blick auf die Vielfältigkeit des Coachings und bereichern die Coachingausbildung durch ihren Erfahrungsschatz.

 

Wir möchten mit dieser Ausbildung den qualitativen Standard im Coaching erhöhen und uns von kurz gestalteten, mit Titeln und Phrasen überschatteten Ausbildungen distanzieren.



Ausbildungsinhalte Systemischer Business Coach

Modul 1 – Grundlagen des Coaching

Grundlagen für die professionelle Arbeit als Coach, sowie die ersten eigenen Coachingprozesse. Die Teilnehmer erlernen systematisch einzelne Coaching-Schritte und wie man eine vertrauensvolle Atmosphäre herstellt, um Klienten souverän und sicher begleiten zu können.

  • Grundhaltung im Coaching
  • Abgrenzung zu psychotherapeutischen Methoden
  • Der Coachingprozess, Setting & Ablauf
  • Prozess vs. Inhalt
  • Erstkontakt zwischen Coach und Klient
  • Grundlegende Sprachgestaltungsprozesse
  • Lösungsorientiertes Fragen
  • Die Gestaltung kompetenzaktivierender Zielentwicklung

 

Modul 2 – Sprache + Nonverbale Kommunikation

Im zweiten Modul der Ausbildung erlernen die Teilnehmer das Erkennen und Nutzen der nonverbalen Kommunikation und sprachlicher Strukturen, sowie Reiz-Reaktions-Modelle und Pre-Framings für wirkungsvolle Settings.

  • Die Sprache des Körpers
  • Nonverbale Kommunikation nutzen
  • Oberflächen- und Tiefenstruktur der Sprache
  • Erkennen und nutzen von Sprachmustern
  • Wirksame Auftragsklärung und Gestaltung
  • Leitfaden „Coaching Prozess“
  • Der „als ob“ Rahmen
  • Lösungs- und zielorientierte Interventionen

 

Modul 3 – Interventionen und Techniken

Es werden verschiedenen Ebenen des Erlebens nutzbar gemacht, um neue Blickwinkel und Wahlmöglichkeiten zu schaffen, für mehr Klarheit und Entscheidungsfreiheiten.

  • Die Meta-Ebene
  • Dissoziationstechniken
  • Wahrnehmungspositionen
  • Die Spezialisten-Intervention
  • Wunderfragen
  • „The Mentors-Table“
  • Logical Levels

 

Modul 4 – Systemische Muster und Denkmodelle 

Der Fokus dieses Moduls der Coach Ausbildung liegt auf systemischen Ansätzen und Interventionstechniken.

  • Systemisches Denken und Handeln
  • Prinzipien der Aufstellungsarbeit
  • Zirkuläres Fragen
  • Einzelaufstellung im Coaching
  • Das Beratungs-“System“ Coaching
  • Das Fördern des Auswirkungsbewusstseins
  • Systemisches Zeichnen

 

Modul 5 B – Coaching im Business

Im Mittelpunkt steht hier die ganzheitliche Orientierung des Coaches mit Fokus auf Kompetenzen, Werte und Lösungen im Business Kontext. So wie dynamische Auftragsklärung in Unternehmen, Konfliktlösungen und Life-Balance Themen.

  • Auftragsklärung mit Auftragsgebern und Mitarbeitern
  • Das innere Team
  • Coaching in Unternehmen
  • Wertekonflikte im Business Kontext
  • Der Coach als Konfliktmanager & Krisenbegleiter
  • (Work-) Life Balance Interventionen

 

Modul 6 – Karriere Coaching + Karriere Beratung

Dieses Modul behandelt in erster Linie Coaching- und Beratungsansätze für die Unterstützung von Klienten bei der individuellen Entwicklung ihrer Karrieren. Das Modul vermittelt die Fähigkeit, Klienten bei der Beantwortung grundlegender Fragen nach der beruflichen Orientierung und Ausrichtung ihrer Karrieren systematisch und zielführend, in Einklang mit ihrem persönlichen Wertesystem zu bringen.

  • Anlässe, Verlauf und Ziel von Karrierecoaching
  • Menschen in beruflicher Veränderung
  • Visionsarbeit und Zielentwicklung
  • Biographische Ressourcen-Arbeit (Narrative Interventionen)
  • Projektmanagement für Karriereberater
  • Karriereberatung als Profession: Positionierung und Marketing
  • Das Toolkit des Karriere-Coach: Handwerkszeug und Techniken

 

Modul 7 B – Coaching von Führungskräften & Topmanagern

Die Teilnehmer erlernen Modelle, um Führungskräfte bei Ihren spezifischen Herausforderungen zu unterstützen. Vermittelt werden kontextspezifische Intervention zum Coachen von Führungskräften und Managern.

  • Rollenbewusstsein von Führungskräften
  • Das Unterstützen von Führungskräften bei Führungsthemen
  • Das „Reifegrad-Modell“
  • Führen von Einzelnen als Handwerk
  • Das „Meistern“ von Konflikten als Führungskraft
  • Die Rollen in Teams und Umgang mit Emotionen

 

Modul 8 – Systemisch konstruktivistische Modelle

Innerhalb dieses Moduls werden Modelle vorgestellt, die dazu verhelfen aus der eigenen Haltung des Coaches die Kompetenzen und Ressourcen der Klienten für sie spürbar werden zu lassen. Neben der Vermittlung wirkungs- und kraftvoller Interventionen wird ebenso an der inneren Haltung, zur Sicherstellung erfolgreicher Coachinginterventionen, gearbeitet.

  •  Hintergründe aus den Neurowissenschaften
  • „Die Ressourcenleuchte“ für Priming Prozesse im Coaching
  • Die Kraft des „Nutzbarmachens“ der eigenen Endlichkeit als Coach
  • Intervention „Probleme sind Lösungen“
  • Zuweisungsdynamik & heraufordernde Auftragsklärung
  • Das „Seiten-Modell“
  • Hilfreiche Rückmeldeschleifen für eigene Coaching Prozesse

 

Modul 9 – Embodiment & Wirklichkeitkonstruktion im Coaching

Die Teilnehmer lernen in diesem Modul wirkungsvolle Interventionen und Methoden der Körperarbeit, für die Unterbrechung von Problemmustern und den Umgang mit Zwickmühlen im Coaching, anzuwenden.

Außerdem werden aus aktuellen Hirnforschung und der Epigenetik gestützte Erklärungsmodelle für Klienten geboten:

  •  Lösungsfördernde Interaktionsmuster für spezifisches Selbstmanagement
  • Körperarbeit im systemischen Coaching
  • Das Utilisationsprinzip
  • Das Unterbrechen von Problemmustern
  • Wie man Problemphänomene zu ,Leibwächtern‘ machen kann
  • Hilfreiche Rückmeldeschleifen für eigene Coaching Prozesse
  • Coaching Fallbesprechungen / Gruppensupervision / Reflecting Team
  • Interventionen mit Metaphern und Ritualen

 

Modul 10 – Profilierung & Positionierung für Coaches

Das eigene Coach-Profil entwickeln und Marketing für Coaches sind die Hauptthemen dieses Moduls. Hier geht es um wirksame Strategien, um sich als Coach in der Selbständigkeit oder im Unternehmen zu etablieren.

  •  Das CANVAS Modell
  • Coachingkontexte spezifizieren
  • Die Sprache der Kunden
  • USP für Coaches / Positionierung
  • Strategien zur Klientengewinnung
  • Der Coach als Marke
  • Wirkungsvolles Auftreten als Coach

 

Modul 11 – Fortgeschrittene Coaching-Interventionen

Wertschätzung, Wertschätzung, Wertschätzung! In diesem Modul liegt der Fokus außerdem auf der Entwicklung spontaner und passgenauer Coachinginterventionen. Darüber hinaus werden Interventionstechniken auf Situationen im Telefon- und Webcoaching angewandt.

  •  Neuro-Systemisches Zeichnen – Erklärungsmodelle für Klienten
  • Das spontane Entwickeln passgenauer Coaching Interventionen
  • Erfolgreiches Coaching am Telefon und Web
  • Tetralemma für Entscheidungsfindungen
  • Das Meistern vermeintlich unlösbarer Fälle
  • Der Umgang mit Zwickmühlen / Restriktionen

 

Modul 12 – Strategien und Abschluss

Die Präsentatione einer selbst entwickelten Intervention aus den erlernten Wirkelementen und ein live-Coaching als praktischer Abschluss. Des Weiteren wird vermittelt, wie Strategien erfolgreicher Menschen für lösungsorientierte Zielprozesse aussehen und diese angewandt werden können.

  • Die Arbeit mit Strategien
  • GfK – Gewaltfreie Kommunikation
  • Timeline Konzepte – Die Arbeit mit der Zeitlinie
  • Die Chance im ersten Telefonkontakt – ein Leitfaden
  • Abschlusspräsentationen eigens entwickelter Coaching Interventionen
  • Zertifizierung 


Umfang und Investition

Die Ausbildung zum Systemischen Business Coach umfasst:

  • 340 Std. / 27 Tage / 12 Module
  • 264 Std. in der Ausbildung plus
  • 76 Std. ausbildungsbegleitende Aufgaben:
  • 8 Std. Supervision
  • 20 Std. Peergrouparbeiten
  • 12 Sitzungen Einzelcoaching (ca.12 Std.)
  • 4 Falldokumentationen (ca. 4 Std.)
  • 2 Std. ressourcenorientierte Rückmeldeschleifen
  • 12 Std. Kompetenzaufgaben
  • 4 Std. Audio-Feedback
  • 4 Std. Fachfilm unter Fragestellung & Feedback
  • 4 Std. Fachliteraturbesprechungen
  • 2 Std. kollegialer Praxistransfer
  • 4 Std. Abschlussarbeit


Ausbildungstermine Systemischer Business Coach in Tübingen

September 2019 – Juni 2020

Montag - Donnerstag, jeweils 10:00 - 18:30 Uhr

Modul 1: 23.09. – 24.09.19

Modul 3: 04.11. – 05.11.19

Modul 5 B: 09.12. – 10.12.19

Modul 6: 27.01. – 28.01.20

––

Modul 9: 27.04. – 28.04.20

Modul 11: 22.06. – 23.06.20

Modul 2: 24.09. – 25.09.19

Modul 4: 06.11. – 07.11.19

––

Modul 7 B: 29.01. – 30.01.20

Modul 8: 04.03. - 05.03.20

Modul 10: 29.04. – 30.04.20

Modul 12: 24.06. – 25.06.20


zusätzlich Live-Coaching: 25.05. – 26.05.20 


Interessiert?

Dann schreiben Sie uns oder rufen Sie an. Das Team der Coaching Akademie Berlin beantworten gern Ihre Fragen.

 

Telefon:  030 6030 9790

 

oder unter Email:

info@coachingakademie-berlin.de 


Für Seminare & Tagungen, Workshops & Feiern.

Das Seminarhaus im Bahnhof ist ein wunderschöner

Ort für Begegnungen & Veränderungen.

Für Leichtigkeit & gute Laune. Hier können Menschen

zusammenkommen und eine gute Zeit haben.

Seminarhaus im Bahnhof

Petra Kühne & Robert Neher

Ammertalbahnstr. 16, 72070 Tübingen

E-Mail: hallo(at)seminarhaus-im-bahnhof.de